Herzlich willkommen im Finther Obstlädchen !
    Herzlich willkommen   im Finther Obstlädchen !                                                                                                        

 

 

Gefüllte MINI Kürbisse                                        Arbeitszeit ca. 20 Minuten

Den Deckel der Kürbisse abschneiden, Kerne und Fasern entfernen. Fruchtfleisch herauslösen und zerkleinern. Das Fruchtfleisch in einer Schüssel mit Mozarella, Shrimps, Creme fraiche und Gewürze mischen. Die Mischung in die ausgehöhlten Kürbisse füllen und in eine Auflaufform stellen. Im Backofen bei 175 Grad ca. 50 Minuten garen.

 

Dazu passt frisches Weißbort und ein trockener Grauburgunder des Weinguts Eulenmühle

 

Zutaten

4 kleine Kürbisse ( Sweet Dumpling, Mandarin, Patisson )

250 g   Mozarella, gewürfelt

150 g   Shrimps, alternativ auch gekochter Schinken, gewürfelt

100 g   Creme fraiche

Pfeffer, Salz und Dill

 

Kürbissuppe vom Hokaido                                       Arbeitszeit ca. 40 Minuten

                              ... mit Croutons vom Graubrot            

Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis mit Schale vorsichtig in Streifen schneiden.

Den Kürbis in Butter, Zucker und Curry anbraten und die Äpfel und eine Chiliscchote dazugeben.

Alles mit Gemüsebrühe und dem Apfelwein ablöschen und 15 - 20 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen.

Ingwer nach Geschmack hinein raspeln.

Mit einem Pürierstab oder Mixer alles fein pürieren und mit Sahne, Salz, Pfeffer und ein wenig Muskat abschmecken.

 

Die Kruste vom Graubrot entfernen und in einer Pfanne mit Butter goldbrauch braten.

 

Zutaten

Ein Hokaido

2 Äpfel ( Boskop )

1 EL Butter

1 TL Zucker

1 TL Curry

1 Chilischote rot

125 ml Apfelwein

900 ml Gemüsebrühe heiß

10 gr Ingwer

125 ml Sahne

100 gr Butter

4 Scheiben Graubrot

Salz, Pfeffer und Muskat

 

 

 

Schaurig schöne Gruselgesichter

 

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, jedoch der Haltbarkeit schon. Diese beschränkt sich durch den hohen Wasseranteil nur auf ein bis zwei Wochen.

 

Diverse Hausmitttel wie Haarspray, Lacke und Essig können den Verfall auch nicht wirklich aufhalten.

 

Wer ein wirklich langes Gruselgeischt haben möchte, sollte sich den Kürbis lange vor Halloween besorgen und vor dem Schnitzen langsam trocknen lassen.

Diese Methode wird auch bei Zierkürbissen angewandt, die daraufhin sogar Jahre halten.

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Katja Schmitt